Konfirmandenwochenende

Konfirmandenwochenende

Ein Konfirmand*innen-Wochenende zum Thema
„Ich bin ich – und das ist auch gut so“

Am 20. und 21. März fand das Konfirmand*innen-Wochenende zum Thema „Ich bin ich – und das ist auch gut so“ über die Videokonferenz-Software Zoom statt.
Mit einem von Pfarrer Weber-Weigelt und Gemeindereferentin Marina Marth gepackten Umschlag mit Arbeitsmaterialien und etwas Süßem starteten die Jugendlichen mit einer Ankommensrunde sowie einer Traumreise in den Tag. Anschließend wurde sich intensiv mit dem Psalm 139 beschäftigt. Nach einem kleinen Schauspiel wurde der Fokus auf das Gedicht „Wer bin ich?“ von Dietrich Bonhoeffer gelegt. In Zweiergruppen erarbeiteten sich die Konfirmand*innen den zuvor besprochenen Text in ihren eigenen Worten und kreierten eine Rede über sich selbst.
Frisch gestärkt aus der Pause zurück ging es schließlich mit dem Lied „Ganz anders“ von Udo Lindenberg und Jan Delay weiter. Neben der Besprechung des Liedtextest ging es auch um die Frage was die Jugendlichen am Ausleben ihres Ichs hindert. Am Ende des ersten Tages gab es einen Ausblick auf den nächsten Tag. An diesem wurde der Vorstellungsgottesdienst konkret erarbeitet. Jede*r durfte sich einen Teil aussuchen und mit seinen eigenen Inhalten füllen. Nach mehrmaligem Üben wurde der Vorstellungsgottesdienst unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen schließlich in der Kirche auf Video aufgezeichnet und am 28. März über Youtube veröffentlicht.
Es war ein sehr schönes und produktives Konfirmand*innen-Wochenende mit einem tollen Resultat.