Weihinachtskonzert

Weihinachtskonzert

Am
Samstag, dem 4. Dezember,
um 18.00 Uhr
in der Michaelskapelle
hoffen wir endlich das Konzert mit dem bulgarischen Start-Bariton nachholen zu können, das schon zweimal wegen Corona abgesagt werden musste.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebebeten.

Der 1974 geborenen Dilian Kushev wurde schon während seines Studiums an der National Musik Academy in Sofia entdeckt und bekam zeitnah Angebote in Bulgarien, Italien, Frankreich, Dänemark, der Schweiz und Deutschland.

Kushev hatte 14 Jahre die künstlerische Leitung des Zarewitsch-Don-Kosaken Chores inne und gründete 2004 das Ensemble „Alexandrow Don Kosaken“. Mit dieser Formation geht er jährlich auf Tournee.

Unter der Bezeichnung „Arienensemble Tosca“ in Musikkooperation mit der deutschen Konzertagentur Köln gründete er 2014 die entsprechende Gesangsformation, nicht zu vergessen, die Gründung des Ensembles „Sacralissimo“ mit dem er auch bei uns auftreten wird.

Mit mehr als 3000 Kirchenkonzerten in Ost- und Westeuropa sang sich der Bariton in die Herzen der Zuhörer- und Zuschauer. Preisträger war er beispielsweise 2013 beim Musikwettbewerb am Londoner „Royal College of Musik“ sowie Silbermedaillengewinner des siebten „World Festival of Russian Songs“. 2017 erhielt Kushev in Thessaloniki die „Goldene Olivenbaum-Medaille“.

Dilian Kushevs Markenzeichen ist sein facettenreicher Bariton, der mit dem Prädikat  „Die goldene Stimme aus Bulgarien“ gewürdigt wurde.

Aus dem Programm:
• Ave Maria
• Ich bete an die Macht der Liebe
• Panis Angelicus
• Stille Nacht
• Leise rieselt der Schnee
• Nessun dorma
• O, sole mio
• Halleluja und viele mehr